banner-wasser-brv


18|08|2019
 

Pressemitteilung.

Appell zur sparsamen und nachhaltigen Verwendung von Trinkwasser

Sonnenschein, Hitze und Trockenheit lassen den Wasserbedarf rasant in die Höhe schnellen.

Durch die zeitweise hohen Temperaturen und der seit Tagen bestehenden Trockenheit ist die Wasserabgabe des Wasserverbandes Bremervörde stark angestiegen. Unsere Wasserwerke in Minstedt, Oerel, Tarmstedt und Groß Meckelsen bereiten das Grundwasser rund um die Uhr un­ter Auslastung der technischen Anlagen auf. Die Pumpen laufen auf Hochtouren, um unsere Kunden täglich 24 Stunden mit hochwertigem Trinkwasser zu versorgen. Gegenüber einer normalen Tagesabgabe im Juli hat sich die Wasserabgabe an den vergangenen Hitzetagen um 30 % erhöht.

Da die Trockenheit noch länger anhalten soll, kann es an weiteren Hitzetagen insbesondere in den Nachmittags- und frühen Abendstunden zu Engpässen und Druckschwankungen bzw. Druckreduzierungen in der Wasserversorgung kommen. In dieser Zeit öffnen nämlich viele Men­schen gleichzeitig die Wasserhähne. Einige Kunden hatten sich diesbezüglich bereits erkundigt, wann der normale Druck wieder zur Verfügung steht.

Der Wasserverband Bremervörde appelliert an seine Kunden, sparsam und verantwortungs­bewusst mit dem Lebensmittel Nr. 1 – Trinkwasser – umzugehen. Insbesondere sollte das groß­flächige Bewässern von Gartenanlagen und das Betreiben von Rasensprengern auf das notwen­digste Maß beschränkt und in die späten Abendstunden verlegt werden. Hierzu gehört auch, auf das vorzeitige Erneuern des Wassers von Pools und Planschbecken zu verzichten. Ein unnötiger Wasserverbrauch sollte zum Wohle aller vermieden werden.

Unsere hochwertige Wasserversorgung ist bei uns nahezu selbstverständlich geworden. Den­noch sollten wir bedenken, dass viele Menschen auf der Welt ohne eine gesicherte Wasser­versorgung leben müssen.

Bremervörde, den 28.06.2019

Dr. Kohl

Geschäftsführer

banner-wasser-brv

banner-wasser-brv